Home
Kontakt · Sitemap · AGB

Startseite     Angebote     Preise     Shop     Webmail     Hilfsmittel     Support     Fun + Chat     E-Card         Seite / Page Senden Seite / Page Drucken Startseite / Page Favoriten  

Navigation
 ExpressPro Webmail
 ActiveSync Handy/iPhone
 Triple A Emailkonto (AAA)
 Webmail @bboxbbs.ch
 Bitte keine Werbung mehr!
 Technik neuer Mailserver
 Email Angebote
 Virenschutz
 Spamschutz
   Spam-Filter Beispiel
   AS Filter Feedback
   Globale Spamfilter
   Was ist Spam?
   Spamerkennung
   Spamnews
   Spamgesetze
   Greylisting
 Emaileinstellungen
 Rund um die Email
 Email FAQ
 Emailforum
 Email Icons
 Weitere Angebote
 Aerger mit Cablecom


BBoxBBS Fritz Keller
Internet Service Provider
Myrtenweg 18
Telefon
14:30-18:30 Uhr:
031 994 09 40
19:30-24:00 Uhr:
079 300 42 00

Fax

Kein Fax

SIP

Keine

Website

www.bbox.ch

Email

Kontaktformular

Webcam

Webcam
Skype - kostenlose Internettelefonie
Benutzen Sie nachstehenden QR-Code, um unsere Kontaktdaten auf Ihr Mobile/Handy zu laden:
Handy_QRCode


 
Wird Anti-Spam-Software immer den Spam erkennen?
Spamming - Branchen-Insider in Amerika warnen inzwischen davor, dass man bei der Verwendung bestimmter Ausdrücke riskiert, dass die eigenen Mails vom System als Spam herausgefiltert werden und den Empfänger nie erreichen. So etwa soll man vorsichtig sein bei Business-Mails - Begriffe wie "mortgage", "money" oder "credit card" tauchen nicht selten in Spams auf. Ebenso sollte man etwa beim Austausch von Mails mit Freund oder Freundin die intimen Körperteile möglichst nicht beim Namen nennen - denn gerade Porno-Spams sind mit diesen Ausdrücken ja gespickt. Vorsicht auch mit dem Wort "free". Und ebenso mit dem Begriff "opt" (besonders im Zusammenhang mit "in" oder "out"). Mit dem neuen amerikanischen Anti-Spam-Gesetz ("Can-Spam Act") sind laut Beobachtern die Filter, die in den Mail-Maschinen von Firmen und Zugangsprovidern installiert werden, schärfer geworden. Selbst (und gerade auch) Spam-Bekämpfer haben zunehmend dieses Problem. So etwa erklärt McAfee Chef-Softwarearchitekt Craig Hughes, auch Mitentwickler des Open-Source-Spamfilters SpamAssassin, dass er in seinen Mails natürlich viel über Spam spricht, oft ganze Werbemails zititert - und so selbst nicht selten gefiltert wird.

21.3.2004: Mehr Spam - weniger Porn

Studie - Trotz aller Versuche die Spamflut einzudämmen steigt diese unvermindert an. Die Marktforschungsagentur Pew International berichtet von einer Befragung der Email-User, in der 24 Prozent über eine deutliche Spam-Zunahme in diesem Jahr klagen. Doch etwa der gleiche Prozentsatz sagt, dass es zwar mehr Spam aber weniger mit pornografischen Inhalten gibt als im Vorjahr. Hintergrund für die Befragung war das am 1. Januar 2004 in den USA in Kraft getretene Antispam-Gesetz, was nach Meinung von Pew International bislang noch keine Wirkung zeigt.



Webseiten erstellt und verwaltet mit unserem Content Management System "Tiger" (CMS)

© 1996 - 2016 BBoxBBS Fritz Keller